Presseankündigung zur Lesung am 12.10.12 in Würzburg

» Presseankündigung als PDF-Datei
» Fotos in Druckqualität

Presseankündigung vom 1.10.2012

liTrio liest:

Wolf trifft Henker. Am 12.10.12 beim „afternetwork“ im Kunsthaus Michel

Ein „außerordentlich erbaulicher, interessanter und amüsanter Abend“, schrieb Elke Tober-Vogt über die Lesung „Wolf trifft Henker“ der Autorengruppe liTrio (Schweinfurter Tagblatt vom 28.3.12). Am Freitag, den 12. Oktober 2012 um 18.30 Uhr präsentiert das Autorentrio aus Würzburg und Schweinfurt sein aktuelles Programm noch einmal in leicht gekürzter Fassung beim „afternetwork“ im Kunsthaus Michel. Hanns Peter Zwißler stellt seinen neuesten Roman „Die Kunst des Scharfrichters und der Nutzen des Schafotts“ (Verlag Königshausen & Neumann 2011) sowie Kurzprosa vor. Ulrike Schäfer (Würth-Literaturpreis 2010) liest helldunkle Geschichten. Martin Heberlein führt durch den Abend und serviert Weltliteratur für Eilige. Kunsthaus Michel, Semmelstraße 42, Würzburg. Einlass ist ab 18 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro.

liTrio: Hanns Peter Zwißler, Ulrike Schäfer, Martin Heberlein. Foto: Matthias Lauerbach.

Fotos in Druckqualität unter www.litrio.de/presseinformationen/.

Weitere Presseinformationen zu liTrio

liTtrio trat gemeinsam erstmals 2010 mit dem Programm “Katze winkt Löwin” in Würzburg und Schweinfurt auf. Die Mischung aus Prosa und Lyrik, aus Ernst und Satire kam bei Publikum und Presse gut an, und so beschloss man, das Projekt fortzusetzen und ihm einen Namen zu geben. Im Frühjahr 2012 stellte liTrio sein zweites Programm vor: “Wolf trifft Henker“. Weitere sollen folgen.

Hanns Peter Zwißler, geb. 1946, lebt in Schweinfurt. Zu seinen Veröffentlichungen zählen eine Novelle und drei Romane, zuletzt 2011 der Roman “Die Kunst des Scharfrichters und der Nutzen des Schafotts”, das Theaterstück “Alles ist im Fluss”, uraufgeführt 2011, sowie Kurzprosa in Literaturzeitschriften und Anthologien. Literarische Lesungen u. a. im Südwestfunk. Hanns Peter Zwißler ist Mitglied der Schweinfurter Autorengruppe (SAG) und des Literarischen Forums Oberschwaben. www.hannspeterzwißler.de.

Ulrike Schäfer, geb. 1965, lebt in Würzburg. Seit 2007 veröffentlicht sie Kurzprosa in Literaturzeitschriften und Anthologien. Sie nahm an mehreren literarischen Veranstaltungen und Wettbewerben teil (Irseer Pegasus 2010, Literarisches Forum Oberschwaben 2011, Literaturfest WortWärts 2011, Literaturwettbewerb Wartholz 2011) und erhielt 2010 den Würth-Literaturpreis der Tübinger Poetik-Dozentur. Ulrike Schäfer ist Mitglied des Autorenkreises Würzburg. www.ulrike-schaefer.de.

Martin Heberlein, geb. 1953, lebt in Würzburg. Er veröffentlicht Satiren, Kurzprosa und Lyrik im Internet. www.textbruch.de.

Bisherige Berichterstattung: Siehe www.litrio.de/pressespiegel.